flashtrader_190x190_01

Strategieanbieter des Monats Juli 2014: Flashtrader mit der Strategie Mean Reversion

7. Juli 2014

Unser Strategieanbieter des Monats Juli ist Flashtrader mit seiner Strategie Mean Reversion .

Was ist Ihr Hintergrund und wie sind Sie zum Börsenhandel gekommen?

Auf die Börse bin ich zuerst wegen des Börsencrash 1987 und dann während Abiturzeiten durch ein Börsenspiel einer Wirtschaftspublikation aufmerksam geworden, später während des BWL-Studiums durch erste Lektüre zum Thema Aktien für Anfänger. Das Trading hat sich dann im weiteren Verlauf im professionellen Bereich durch eine Kundenanfrage ergeben. Es war die Frage wie ein aktuell zur Verfügung stehender Betrag Auf Sicht eines Jahres mit akzeptabler Rendite und geringem Risiko angelegt werden könne. Damals waren die Zinsen bereits sehr gering 2-3%, Aktien auf kurze Sicht wegen der Volatilitäten zu risikoreich, Dividenden und Zertifikatepuffer mit ca. 5% zu gering um evtl. Kurseinbrüche von ca. -20% abzufedern. Daraus entstand die Idee die Performancekurve aus einzelnen kurzfristigen Transaktionen (Trades) zusammen zu bauen anstatt einen Betrag nach einem bestimmten Weltbild zu veranlagen und dem Markt die Entwicklung zu überlassen.

Erzählen Sie uns bitte etwas über Ihren Handelsansatz.

Der Schwerpunkt bildet die Mean Reversion (Mittelwertrückkehr) wobei hier von den täglichen Schwankungen, unabhängig vom aktuell vorliegenden Trend, profitiert werden soll. Da sich die Märkte nicht linear bewegen, folgt aus einem Kursanstieg die Notwendigkeit eines künftig sinkenden Kurses und umgekehrt. Dieses Phänomen trifft zu über 90% aller Börsenhandelstag im Jahr auf. Beigemischt werden Trades aus der Strategie Extreme Trading Powered by Statistics. Hier werden Erträge aus der Erkenntnis heraus generiert, dass die Kurse jeden Tag ein Extrem (Hoch, Tief) erreichen, äußerst selten jedoch an diesem Extrem punkten schließen. Das Management ist in der Lage diese täglichen Extremwerte im vornhinein zu berechnen und lässt per System bei Erreichen dieser Kursniveaus dann eine Gegenposition eröffnen.

Welches Ziel verfolgen Sie mit Ihrer Handelsstrategie?

Zielrendite ist ein mittel- bis langfristig positiver Return auf Jahresbasis (ca. 6%-8% p.a.)

Was halten Sie von vollautomatischen Handelssystemen?

Ein erfahrender Trader sagte einmal: „Jedes automatische System zerstört sich irgendwann selbst“. Hierzu gab es auch bereits zahlreiche Publikationen in den letzten Dekaden; z.b. Die elektronischen Depotmanager, mit der Headline: „Per Computer gemanagte Fonds galten lange Zeit als der Renner bei Anlegern. Doch in der Krise haben sie ihren Nimbus der Überlegenheit verloren“. Wir wissen, dass pattern recognition des Menschen immer noch besser ist als Computer, während Computer viel schneller sind als Menschen. Daher kommen ausschließlich systematische Hybridsysteme, ähnlich wie bei Toyota zum Einsatz, die die Vorteile von Mensch und Maschine kombinieren.

Vielen Dank für dieses Interview. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrer Strategie auf United Signals!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn