centa-asset300

Strategieanbieter des Monats April 2014: Christopher Charlton (Centa Asset Management GmbH)

7. April 2014

Der Strategieanbieter des Monats April ist Christopher Charlton mit seiner Strategie “CentaFXDP“.

Herr Charlton, was ist Ihr Hintergrund und wie sind Sie zum Börsenhandel gekommen?

Ich bin seit 1976 in den FX-Märkten aktiv. Zunächst arbeitete ich als FX-Broker, anschließend als Händler und im FX Sales bei verschiedenen Banken. Zuletzt war ich als Treasurer bei einer Privatbank in Deutschland tätig. 2002 gründete ich die Centa Asset Management GmbH.

Erzählen Sie uns bitte etwas über Ihren Handelsansatz.

Ich handle ausschließlich diskretionär und nutze die fundamentale Analyse zur Entwicklung von Handelsideen. Für den Zweck der Handelsdisziplin nutze ich ergänzend auch die technische Analyse.

Welches Ziel verfolgen Sie mit Ihrer Handelsstrategie?

Die Strategie hat das Ziel eine „beständige“ und nachhaltige Rendite zu erwirtschaften.

Wie hoch schätzen Sie das maximale Risiko Ihrer Strategie ein?

Alle Einzelstrategien bei CentaFXDP haben einen initialen Stop-Loss bei 4% und das gesamte Portfolio hat einen Stop-Loss, der auch monatlich auf 4% begrenzt ist. Die Stops überschreiten i.d.R. nicht 4% und werden nicht angepasst oder nachgezogen.

Welche Märkte handeln Sie und warum handeln Sie genau diese Märkte?

Wir handeln ausschließlich die Devisenmärkte und hierbei nur die G10 Währungen. Diese haben die erforderliche Liquidität, so dass sichergestellt wird, dass keine Shocks durch starke Kursschwankungen entstehen und dass große Kapitalzuflüsse (AUM) keine negativen Auswirkungen auf die Strategie haben.

Vielen Dank für dieses Interview. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrer Strategie auf United Signals!

Weitere Informationen finden sie unter:

Centa Asset Management

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn