FortYork_Profile_f1sq4x4

Finanzexperten-Interview: Fort York Trading, Kun Xie (Global Currency)

7. November 2014

Wir freuen uns, Ihnen unsere Finanzexpertin des Monats November, “Fort York Trading, Kun Xie” mit der Anlagestrategie “Global Currency“, vorzustellen.

Was ist Ihr Hintergrund und wie sind Sie zum Börsenhandel gekommen?

Ich habe mein Bachelorstudium in Versicherungsmathematik an der University of Alberta in Kanada absolviert. Mein Interesse an den Finanzmärkten lässt sich auf die Zeit vor meinem Universitätsabschluss zurückführen. Seit dieser Zeit war es immer mein Ziel eine kompetente Investment-Spezialistin zu werden. Aktiv handeln tue ich seit über fünf Jahren.

Bevor ich mich auf den Devisenhandel fokussiert habe, arbeitete ich als Eigenkapital-Händlerin in einer Versicherungsgesellschaft in Toronto. Ich bin außerdem FINRA Series 3 und Series 34 approbiert.

Erzählen Sie uns bitte etwas über Ihren Handelsansatz.

Mit Hilfe der technischen und fundamentalen Analyse sollen Handelsmöglichkeiten in den Forex-Märkten aufgetan werden, welche dann in Transaktionen in den Hauptwährungspaaren resultieren. Die Positionen werden innerhalb verschiedener Zeitrahmen gemanaged und können wenige Stunden bis hin zu mehreren Wochen andauern. Die durchschnittliche Haltedauer beträgt etwa zwei Tage. Die Trades werden manuell, ohne Zuhilfenahme algorithmischer Programme, geöffnet.

Das Risikomanagement ist ein integraler und wichtiger Teil des Handelsansatzes, präzise Überwachungen werden für alle Live-Positionen durchgeführt. Stop-Losses werden üblicherweise gesetzt aber nur selten ausgelöst. Mein Ziel ist es den Max. DD. unterhalb von 10% des Eigenkapitals zu halten.

Welches Ziel verfolgen Sie mit Ihrer Handelsstrategie?

Der beste Weg für langfristiges Kapitalwachstum führt über beständige Renditen mit einem möglichst niedrigen Drawdown.

Welche Märkte handeln Sie und Wieso?

Derzeit handele ich nur FX, weil die Devisenmärkte den Wandel der globalen Wirtschaft repräsentieren. Es geht ausschließlich darum, mit dem Wert einer Währung gegen den Wert einer anderen Währung zu wetten. Hier lässt sich eine Vielzahl an Möglichkeiten erkennen und dieses ziemlich einfache Konzept eignet sich sehr gut für die fundamentale Analyse.

Was ist Ihre Meinung zum vollautomatischen Handel?

Vollautomatisierte Handelssysteme können in nur kurzer Zeit gute Ergebnisse erzielen. Obgleich man menschliche Störungen während des Prozesses der Entscheidungsfindung nie vollständig effektiv unterbinden kann, werden diese Handelssysteme bei extremen oder komplexen Marktgegebenheiten nicht gut ansprechen.

Vielen Dank für dieses ausführliche und sehr interessante Interview. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrer Strategie auf United Signals!

Weitere Informationen finden sie unter:

Fort York Trading

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn